Mallorca, da haben wir zuerst an den Ballermann gedacht, der ja in den Medien immer so hervorgehoben

wurde, positiv aber auch sehr negativ und eigentlich wollten wir nie dahin fliegen, doch der Ballermann ist

nun einmal nicht Mallorca, sondern nur ein kleines Stück, welches auch einigen Menschen gefällt,

das werden wir auch immer respektieren.

         

Zuerst fuhr unsere Tochter dorthin, als Hochzeitsgeschenk und wir folgten dann 2-3 Monate später.

Mit unseren Enkeln ist es nun einmal, schon von der Flugzeit her, sehr günstig(2 Stunden) und es gibt viele

deutschsprachige Kinderclubs von renomierten Reiseanbietern, doch das sollte nicht alles sein, was uns an

der Insel gefällt.

        

Einzigartige Landschaften, wunderbares Klima, herrliche Wasserqualität, herrliche Strände, wunderbare

Gebirgslandschaften, vielseitige Möglichkeiten für Jedermann.

        

       

Hier tummeln sich ganzjährig viele Deutsche, man sagt auch nicht umsonst, 17. Bundesland Deutschlands.

Von Santa Ponsa(Südwesten) aus erkundeten wir beim 1. Mallorca-Urlaub auf mehreren Etappen die Insel.

Sehr beeindruckt hat mich hierbei der Gebirgsort Valldemossa, mit dem Kulturzentrum Costa Nord,

welches auf Initiative des amerikanischen Schauspielers Michael Douglas entstand.

Sehr schön ist auch eine nostalgische Eisenbahnfahrt mit dem "Roten Blitz" von Palma nach Soller.

Das Cap de Formentor ist die nordöstlichste Spitze Mallorcas, von dem man einen spektakulären Blick

von der Steilküste auf das Meer hat. Ein weiteres Ausflugsziel bilden die Drachenhöhlen bei Porto Cristo,

der Traumstrand Es Trenc im Süden, bei den Salinen und das Marineland(u.v.m.).

                     

Beim 2.Besuch verschlug es uns nach Palma Nova, westlich von Palma. Leider wurde dieser von einem

Bombenanschlag der ETA begleitet, wo man unweit unseres Hotels eine Polizeischule attakierte.

Die weiteren Aufenthalte verbrachten wir mit den Enkeln im Nordosten, in der Bucht von Alcudia,

unserer Meinung nach das idealste Ziel mit Kindern, da der Badestrand sehr flach abfällt und es hier einen

perfekten Badeurlaub bietet. Wenn dann noch das Hotel direkt am Meer liegt, wie das 

"Condesa de la Bahia" und dies auch noch sehr kinderfreundlich ist, ist man mit den Enkeln ideal

untergebracht.

                   

                  

                  

 

Im Februar, sollte man sich die Mandelblüte anschauen und die Insel einmal ganz grün erleben. Durch den, zu dieser Jahreszeit, sehr sehr eingeschränkten Tourismus, kann man ebenfalls schöne Wandertouren, Fahrradtouren oder kleine Strandpromenadenspaziergänge unternehmen. Auch der Bierkönig ist dann nicht so überlaufen.

Empfohlenes Hotel: Playa Golf, direkt am Ballermann 6.

Nach oben